Unser Präventionsprogramm "Liebe ohne Zwang" - Aufklärung über die "Loverboy-Masche"

www.liebe-ohne-zwang.de


Was ist die sogenannte "Loverboy-Masche"?

Leonie von Braun, Staatsanwaltschaft Berlin, erklärt es so:loverboys

"Es ist die Masche, dass ältere Männer, egal welcher Nationalität (wir haben es auch mit deutschen Tätern zu tun in diesem Bereich) sich Opfer aussuchen, die aus emotional verwahrlosten Verhältnissen kommen und ihnen die große Liebe vorspielen. Und vorspielen, dass sie es mit ihnen besser hätten. Es werden Beziehungen begründet, in denen die Frauen meinen, endlich jemand gefunden zu haben, der sie unterstützt und alles mit dem Ziel, sie letztendlich in die Prostitution zu bringen und ihnen dann auch ihr Geld abzunehmen."
Zitat aus "Die rbb Reporter: Ware Mädchen" (Minute 31:06)
 

Unser Präventionsprogramm

Mit den Inhalten und Materialien auf der Website wollen wir über das Thema “Loverboys” informieren und aufklären. Das Präventionsprogramm „Liebe ohne Zwang“ können Lehrer_innen und Andere als Workshop durchführen. Der Name soll zum Ausdruck bringen, dass in Liebesbeziehungen niemals Gewalt und Zwang eine Rolle spielen dürfen, so wie es in “Loverboy”-Beziehungen immer der Fall ist. Aspekte einer gesunden Liebesbeziehung und Stärkung des Selbstbewusstseins werden thematisiert www.liebe-ohne-zwang.de

  mit Paypal

Wir danken für jede noch so kleine Spende für unser Aufklärungsprogramm, da wir trotz des Sponsorings von "Aktion Mensch" in den nächsten drei Jahren zusätzliche, eigene Spenden über 20.000 € benötigen

Newsletter

Gegen Menschenhandel
On Tour

Unsere Teams des „Netzwerks gegen Menschenhandel“ bieten an, in Ihren Gottesdienst zu kommen und ihn zu gestalten. Sie werden über das Thema Menschenhandel informieren, wachrütteln und Tipps mitgeben, wie wir alle uns „menschenfreundlicher“ verhalten können.

Zu den Terminen