Naehschule in Gotlam

Was ist "Bride of Hope"?

Bridge of Hope (Deutsch: Brücke der Hoffnung) ist ein Hilfsprojekt in der ländlichen Region Andhara in Indien. Der Campus im Dorf Gotlam umfasst ein Kinderheim, ein Berufsausbildungszentrum und ein Krankenhaus zur Unterstützung von gesellschaftlichen Randgruppen. Die Arbeit wird vor allem von Freiwilligen getragen. Bridge of Hope wurde 1990 gegründet und wird von EBM International und vom Netzwerk gegen Menschenhandel unterstützt.

Das Kinderheim Asha Kiran

Im Kinderheim Asha Kiran können 60 bis 80 Kinder wohnen. Sie stammen aus benachteiligten Familien aus der ländlichen Region und haben eine schwierige Geschichte. Einige von ihnen haben die Eltern verloren oder sie kommen aus sehr armen Verhältnissen. Viele sind deshalb in Gefahr Opfer von Menschenhandel zu werden. Das Kinderheim bietet ihnen ein geschütztes Zuhause und die Möglichkeit einer Schulausbildung.

Das Berufsausbildungszentrum

Im Berufsausbildungszentrum von Bridge of Hope bekommen Jugendliche die Chance auf eine praktische Ausbildung. Unterrichtet werden zum Beispiel Nähen, Computerkurse, Elektrotechnik und Kfz-Mechanik. Sie erhalten somit eine neue Perspektive für ihre Zukunft. Die Ausbildung ebnet ihnen den Weg aus der Armut hin zu einem selbstbestimmten Leben. Dadurch wird verhindert, dass sie in der Zwangsprostitution, Zwangsarbeit oder als Bettel-Kinder ausgebeutet werden.

Darüber hinaus führt Bridge of Hope das Shalom Krankenhaus, um die Menschen auch medizinisch zu versorgen.

Menschenhandel in Indien

Indien ist sehr stark von moderner Sklaverei betroffen. Es sind in erster Linie Armut und Perspektivenlosigkeit, wodurch Menschen Opfer von Menschenhandel und Ausbeutung werden. Bridge of Hope leistet wichtige Präventionsarbeit. Sie bekämpfen Armut, bilden junge Menschen aus und stärken sie für ihre Zukunft.

Unterstützt durch das Netzwerk

Das Netzwerk hatte die Möglichkeit das Ausbildungszentrum im Jahr 2015 mit 1000 € und im Jahr 2016 mit 1600€ zu unterstützen. Wenn Sie Ihre Spende ans Netzwerk mit dem Vermerk "Bridge of Hope" versehen, können Sie das Projekt mitunterstützen.

Zum Seitenanfang